Samstag, 7. September 2013

Sammeln, Horten und ein Blick durchs Schlüsselloch


Copyright : Muschelsucher
 Als meine Freundin Nina von Butterzart ihren Podcast zum Thema Urlaubsmitbringsel veröffentlichte,
musste ich schmunzeln.

In dem Beitrag ging es darum, was man so alles aus dem Urlaub mit heimschleppt. Ich erinnerte mich an unseren gemeinsamen Aufenthalt in Amsterdam, wo wir mit unseren drei Kindern und einem Au Pair an den Händen einen Hema stürmten und bepackt wie die Esel bei fast 40 Grad zurück zum Haus fuhren.

In unseren Tüten befanden sich allerlei Zeugs, vor allem Dekogedöns und Klamöttchen. Einen Tag später stürmten wir noch einen Supermarkt. Während ich Tonnen von Prinzenrolle Vanille ( sooooo lecker ) in meinen Wagen lud, hatte Nina noch viel mehr Regale ausgeräumt. Von Kuchenteilchen über Brotaufstriche, Backmischungen bis Zuckerdekor und was weiss ich noch alles.

Copyright : Muschelsucher
         
 Mit meiner Freundin Katrin sprach in dann letztens über den Podcast. 
Einmal wöchentlich öffnen wir beide mit zwei anderen Müttern die Schulbücherei der Schule unserer Kinder. 
Ganz bald findet ein Schulevent statt. Wir planen einen Kuchenverkauf z.G. der Bücherei, da wir uns ausschließlich aus Spenden finanzieren. Um neue Bücher anschaffen zu können und einige Verschönerungen vornehmen zu können, benötigen wir dringend Geld.

Wir beide waren uns einig : " Aber in schöööön!"

Hierzu besprachen wir, was zu besorgen und zu bestellen ist und wurden im Verlauf des Tages immer wieder von einer anderen Mutter verkkackeiert, weil diese sich köstlich darüber amüsierte, wie detailverliebt wir sind und was wir so alles bestellen und horten.

Dabei stellten wir beide fest, das wir noch viel verrückter sind als angenommen, denn wir besitzen Sachen, die wir zu schön finden um sie zu benutzen !
Aus meiner Kindheit kenne ich es noch, das meine Mama Schleifenbänder bügelte und wieder aufrollte und auch vom Geschekpapier wurden die durchs Tesa beschädigten Teile abgeschnitten, das Papier gebügelt und wiederbenutzt.

Ein bisschen so ist das wieder. Wenn man bedenkt was schönes Schleifenband zum Teil kostet ist das ja auch legitim und vieles wirklich zu schön um es nach einmaligem Gebrauch zu vernichten.

Aber ich bin noch schlimmer !!! Wunderschöne Servietten, Tütchen Bänder & Co --- ach nööööö, zu schade.

Meine Freundin erzählte, das sie dasselbe Phänomen mittlerweile bei ihrer Tochter beobachtet. 
"Nö Mama, die Aufkleber benutze ich nicht. Die sind doch viel zu schööööön !" Also werden sie weiter in schönen Dosen aufbewahrt, ab und an gestreichelt und betrachtet und dann wieder zurückgepackt.

.
Copyright : Muschelsucher

OoOoOoOoO

Abschließend gewähre ich Euch noch einen kleinen Blick durchs Schlüsselloch.

Copyright : Muschelsucher via Instagram
 
Copyright : Muschelsucher via Instagram

Copyright : Muschelsucher via Instagram

Wenns Samstagfrüh um 8 Uhr an der Tür klingelt & Du im Pyjama die Tür öffnest, kann das trotzdem eine freudige Überraschung sein - wenn der Postbote ein Paket von Anna bringt.


Denn merke : kein Fest ohne die wundervollen Artikel von Casa di Falcone ! Dank Anna wird unser Sweet Table zum Kuchenbasar jetzt noch viel schöner.

Die Becherchen warten nur noch darauf gefüllt zu werden.


Vielen Dank Anna !


Kommentare:

  1. OMG Maren!!!!! *klatschein*

    Hilfe, ich bin auch ein Messi!
    Cupcake-Wrapper, Förmchen, PaperStraws, Bänder, Bänder, Bänder, Kordeln, Schüsselchen... Ich könnte ein Geschäft eröffnet... Ok, zugegebener Maßen benutze ich die Teilchen, doch meistens nur einen kleinen Teil von dem großen Vorrat...

    Welcome im Club!

    Liebste Grüße,
    Nina-Su

    AntwortenLöschen
  2. oh, ich bin auch ein Messi! Ich kann aber auch gar nichts wegschmeissen und manche Sachen trau ich mich auch nicht benutzen ... ganz schlimm!

    Und HEMA ist der Laden schlecht hin, Holland sowieso ;) Ich fahre regelmässig nach Enschede (sind nur 2 Std.) mit meiner besten Freundin und wir plündern auch immer den HEMA. Man hört dann auch immer zwischen den Regalen "aaahhhhhh, hast Du das und das gesehen?" oder "Anna, komm ganz schnell her, schau dir das an!!" Die Holländer denken wohl immer, was sind das für verrückte Weiber ;)

    Viele liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  3. Also wenn ich euren Dekokram hier so sehe, dann kann der Kuchenverkauf nur ein Erfolg werden. ;-) Das wird die Menschen von nah und fern anlocken. So soll es ja auch sein ...!
    Und zum Thema "nur nicht benutzten" bin ich wohl das absolute Vorzeigemodell!! Ich kann es einfach nicht, schöne Dinge benutzen und dann wegwerfen. Oder gar zerschneiden. Also sind meine schööönen Bänder immer noch komplett auf der Rolle. Das tolle Papier wird absolut NICHT angeschnitten ..usw. Ich glaube ich habe sie auch schon lange nicht mehr gestreichelt. Wird mal wieder Zeit ...! ;-)
    Bin ich froh, dass es nicht nur mir so geht. Die Dinge sind manchmal eben einfach zu schade.
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen