Montag, 13. August 2012

Lieblingsbackwerk .....

Bild- und Rezeptquelle : Lecker Bakery, Special 2012, No 3


Heiss ersehnt erwartet, gibt es sie nun seit einigen Tagen am Zeitungskiosk, die neue

Lecker Bakery

Und mein neues Lieblingsbackwerk, habe ich auch schon gefunden, ausprobiert und für ausgeprochen lecker befunden.

Filokuchen mit Pilzen

Zutaten : 400g gemischte Pilze (z.B.Campignons&Pfifferlinge)
2 Hähnchenfilets a 175g
3 EL Öl
Salz, Pfeffer, Zucker
3 Eier
125 Creme Double
1 Rolle ( 250g ) Strudelteigblätter
( Filo- oder Yuftateig aus dem Kühlregal )
1 Bund glatte Petersilie
100g Butter
1 EL Semmelbrösel
100g Gorgonzola

Pilze putzen, waschen und je nach Größe vierteln oder halbieren.
Fleisch waschen, trocken tupfen und grob würfeln. Öl in einer bechichteten
Pfanne erhitzen. Fleisch darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen.
Pilze im heißen Bratfett in zwei Portionen ca 6 Minuten braun braten und ebenfalls mit
Salz und Pfeffer würzen.

Eier und Creme Double verrühren. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker kräftig würzen.
Teigblätter bei Zimmertemperatur ca. 10 Minuten ruhen lassen. Inzwischen Pertersilie waschen , trocken schütteln, Blättchen zupfen und hacken. Fleisch, Pilze und Petersilie mischen.
Backofen vorheizen ( E-Herd 200 Grad / Umluft 175 Grad )

Butter schmelzen. Eine Spring- oder Tarteform ( Durchmesser 26 cm ) mit Backpapier
auslegen. Ein Teigblatt in die Form legen, so dass der Teigrand über die Form hängt.
Dünn mit Butter bestreichen. Nächstes Teigblatt leicht versetzt drauflegen und wieder dünn mit Butter bestreichen. Mit den übrigen Blättern ebenso verfahren.

Teig mit Semmelbröseln bestreuen. Pilzmischung in die Form geben. Mit dem Creme double Guss übergiessen. Gorgonzola zerbröckeln und darüberstreuen. Teigränder einrollen und mit Butter bestreichen. Im heissen Ofen auf der untersten Schiene 30-40 Minuten backen, bis die Masse gestockt und schön braun ist. Evtl. in den letzten 10 Minuten mit Alufolie abdecken.
Mit einem Schlag Creme Double oder Schmand servieren.


Vielleicht eher nichts für die momentan wieder warmen Temperaturen, aber ganz sicher wirds das öfter im Herbst bei uns geben. Auch super für ein Brunch Buffet, finde ich.

Viel Spass beim Ausprobieren,

Maren

Kommentare:

  1. Ohh! Ahh! Hmm! Ich hatte sie mir gestern am Bahnhof gekauft und sie im Zug genossen! Vor allem für Angela habe ich mich riesig gefreut. Dein Rezept habe ich auch schon entdeckt und auch so zwei, drei, vier Gerichte, die ich auch mal ausprobieren möchte...

    Irgendwann, wenn ich wieder daheim bin!

    Ganz liebe Grüße,
    Nina-Su

    AntwortenLöschen
  2. können wir ja am sonnabend mal testen:-)
    du schaffst es ja immer, die pilze gut zu verstecken, damit meine familie es nicht merkt, hier dann doch etwas schwieriger, was?
    bis sa ihr 2, freuen uns schon sehr.
    glg von carlotta, die gerad vom elternabend wieder kommt und geschockt ist, wieviele klassenarbeiten und tests geschrieben werden...

    AntwortenLöschen