Donnerstag, 2. August 2012

Kindersicherung vs. Liebesbotschaft


Vom Leiden einer Mutter ODER Warum man nicht zusammen mit Kindern Joannas Liebesbotschaft lesen sollte ...

★★★★★


Max (7) :  " Mamaaaaaaaaaaaaaaa......", ( hippel, hüpf, stöhn, ächz ..... ),   
                 "Mamaaaaaaa, kann man das ranzooooomen ...????" 
                            ( das Bild mit den ganzen Indianern ).
                 " Mamaaaaaaa .... ( wildaufdercouchrumspring ),
                 " Mamaaaaaaaa, ist das geil !!!! Maaamaaaa, wo ist
                   das ? "

 Ich        : "Max, bei Joanna, die war mit Ben 
                 in diesem Laden."    

Max (7) : " Mamaaaaaaaa, kannst Du die Joanna mal anrufen,
                 und sie fragen, wo dieser Laden ist ?? " ( er springt wild auf der
                          Couch rum, fuchtelt mit den Armen in der Luft und verdreht die Augen ... )

Ich         : " Max, sie hat die Adresse druntergeschrieben, damit
                 wir eben NICHT anrufen und sie fragen, wo der
                 Laden ist." ( böser Fehler, denn jetzt geht die Post ab .... !!!! )

Max (7) : " Mamaaaaaaaaaaa.... ", ( dabei hüpft er wieder, gestikuliert
                          wild in der Luft herum ), "können wir am Wochenende die
                 Madeleine besuchen ??? " ( meine Freundin, die in der Nähe
                          von Stuttgart wohnt )  - ( Madeleine, wenn Du das liest, weisst Du ja, was Dir
                          blüht ! Also wenn Du meine Nummer auf dem Display siehst, geh´ lieber nicht
                          ans Telefon !!! )  :)

Ich        : " Max, das wird nicht gehen. Die haben jetzt Ferien und
                sind in Italien ... ! "

Max (7) : " Mamaaaaaaa, können wir dann die Joanna besuchen ?"

Ich         : " Aber Max, die Joanna hat doch kein Hotel wie
                 die Kirsten. Was meinst Du, was da los ist, wenn jeder
                 der die Bilder heute angeschaut hat dorthin fährt ?
                 Das geht doch nicht ! "

Max (7) : " Mamaaaaa, aber die Joanna war doch auch schon mal
                 bei uns ?!?!?!?! " ( kINDERLOGIK Ich sehe vorwurfsvolle Fragezeichen
                          in seinen Augen, während er auf der Stelle hüpft, wie ein Flummi, der
                          dringend aufs Klo muss )                        

Ich         :    ( inzwischen L E I C H T genervt )
                         "Trotzdem."

Max (7) : " Du sagst immer "trotzdem" ist keine Antwort !! "

Ich         :    ( jetzt verdrehe ICH die Augen )
                " Max, ich frage die Madeleine mal, ob wir mal
                   wieder zu Besuch kommen dürfen."

Max (7) : " yeppieh."

Endlich Stille. ( ca. 10 Sekunden, DANN : )

Max (7) : " Mamaaaaaaaa, kannst Du die Madeleine jetzt mal
                 in Italien anrufen ??? "

AAAAAAAhhhhhhhhrrrrrrgggggggggggggg HILFE !
( mitdemKopfandieWandhau )

★★★★★




Fazit :

Wenn Du Liebesbotschaft Leser bist, befolge IMMER, ohne Ausnahme die Liebesbotschaftleserregeln !!!!
( zumindest wenn Du eins oder mehrere Kinder hast )

1.) Vergewissere Dich, das Dein Kind nicht hinter Dir steht,
wenn du den BLOG öffnest
2.) checke das Thema des Tages
3.) wenn es um Rezepte, vor allem mit so exotischem Zeug wie Gemüse geht, um Deko Kram wie Long Island Style oder um Themen wie Bügeln und/oder Post mit dem Titel "Wie Du Dein Kind dazu bekommst, sein Zimmer alleine aufzuräumen", dann ENTWARNUNG. Lies ruhig weiter, auch wenn Dein Kind Dir inzwischen über die Schulter schaut.
Sollte es aber um Themen wie Super Heroes, Übernachtungspartys oder eben besagten Spielzeugladen gehen, klappe das Laptop so schnell es geht zu, und öffne den BLOG erst wieder, wenn Dein Kind tief und fest schläft oder Du Dich in einem Zimmer befindest, was sich nicht nur abschliessen lässt. sondern am besten sichern wie Fort Knox.


Ich nehm´ dann jetzt mal ne Kopfschmerztablette !


LG

Maren



"Mamaaaaaaa, wie geil ........"



" Mamaaaa, schau mal daaaaaaaa .... "


★★★★★

Nachtrag :

( ein Gespräch mit Joanna ging dem folgenden Wortwechsel voraus )



Max : "Mamaaaaa, nein, das glaub ich nicht. " ( drängelt mich vom Lap rum, ackert auf der Tastatur rum ...)




Ich : "Hey , sag mal was machst Du da ? "



Max : "Na ich schaue mal unter www.fluegezujoanna.de , ob die was haben."

★★★★★













    


Kommentare:

  1. Ich lach mich schlapp ! Herrlich !

    Kindermund ist so genial !

    GLG

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. OHNE WORTE !

    Ich habe lange nicht mehr so gelacht !


    LG

    Bille

    AntwortenLöschen
  3. Geschichten, die das Leben schreibt !

    So herrlich geschrieben !
    Du hast ein tolles Talent !

    LG

    Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Is dein Sohn süß ^^ Wenn ich einmal Kinder habe, werde ich mich sicherlich an die Regeln halten!

    AntwortenLöschen
  5. An Stuttgart bin ich gerade vorbeigerauscht ;-) da kam gerade ein riesiger AirForce-Flieger runter, das hätte ihm auch gefallen. Klasse geschrieben! Gleich mal stöbern, was es hier noch so alles gibt

    Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Hahah ist das cool :) Wenn du einen Flug gefunden hast, nimm mich mit. Nicht zum Indianer Laden, aber Klamotten bin ich dabei :)
    Ähh, da fällt mir ein... ich brauche gar kein Flug, ich könnt fast zu Fuß gehen!
    Liebe Grüße und ganz viel Spaß in Sturgi,
    Emma

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine herrliche Geschichte samt Bildern, wunderbar. Und ich ahnte ihr Kommen schon beim ersten Bild aus besagtem laden...Beste Grüße, Sunni

    AntwortenLöschen
  8. Wie genial !!!!!!!!!!!!!!
    ... Falls der Max bei www.fluegezujoanna.de fündig wird flieg ich auch mal mir :-)))))))))))

    GLG Manu

    AntwortenLöschen
  9. Herrlich! Made my evening :)

    AntwortenLöschen
  10. *mmmmmmmmmmmuuuuuuuuhahahahaha* Wie geil!! Kinder sind echt Gold wert!!! :-D

    AntwortenLöschen
  11. Was hat Dein Max da für ein Shirt an ?
    Das ist ja sooo süß. Würdest Du verraten, wo man es bekommen kann ?

    LG

    Suse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Suse,

      das habe ich ihm selbst gemacht.

      LG und einen schönen Tag ,

      Maren

      Löschen
  12. Liebe Maren!
    Wie lustig...tja Kinder sind echt so was von toll!!!
    Ich hab deinen tollen Blog durch Joanna entdeckt und würde mich bei dir auch gern als Leserin verewigen, doch leider finde ich nichts dergleichen....schade!!
    Ich würde sooooo gern nichts mehr bei dir verpassen, was kann ich tun????
    GGVLG Bina aus dem Schneckenhäuschen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, liebe Bina,

      Dein Wunsch war mir Befehl und ich habe Entsprechendes eingefügt.

      LG und einen schönen Tag,

      Maren

      Löschen
    2. Super, der Punkt hat mir gestern auch gefehlt. Hab mich gleich mal eingetragen.

      Löschen
  13. Super Geschichte! Warum soll es denn den "Kleinen" besser gehen als uns - wir bekommen doch auch immer große Augen bei den Liebesbotschaftposts - oder :-) Na dann mal viel Spaß in Stuttgart! lg

    AntwortenLöschen
  14. Ich hab gerade köstlich gelacht, ich kenne das nämlich auch! Herrlich herzerfrischend geschrieben!!!! Viele Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
  15. hihi, wie cool!! danke, hast mich zum lachen gebracht!!

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin immer hin und her gerissen ob es wünschenswert ist ihre Nachbarin zu sein oder nicht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was spricht dagegen meine Nachbarin zu sein ??

      Löschen
  17. Hallöle!
    Bin gerade beim täglichen Streifzug bei Joanna auf euch gestoßen...
    Wie schön ist DAS denn!!!
    Kann ich voll nachempfinden, wie das bei euch abgelaufen ist!
    So ungefär ging es bei uns ab, als mein kleiner Söri die Bilder von Bens Geburtstagparty(s) sah.....
    Das Ende vom Lied.... wir planen nun eine Roboter Party....
    Ganz liebe und zauberhafte Grüße an euch!!!
    Katja

    AntwortenLöschen
  18. Hihihihi!
    Süß geschrieben! :-)

    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  19. Man hab ich gelacht, als ich das gelesen hab. Kommt mir doch irgendwie sehr bekannt vor. :-)

    AntwortenLöschen