Montag, 15. Juni 2009

Die Menschen reisen in fremde Länder und staunen über die Höhe der Berge,
die Gewalt der Meereswellen, die Länge der Flüsse, die Weite des Ozeans,
das Wandern der Sterne,
aber sie gehen ohne Staunen aneinander vorrüber.
- Augustinus Aurelius -


Kommentare:

  1. Sollte man wirklich mal dran arbeiten - hast Du sehr recht...
    Aber für BRB kann ich das so leider nicht unterschreiben....
    Lass uns mal nen Stadtbummel in BRB machen - was meinst Du was Du da staunst ;-))

    Lieben Knutscha
    A.

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiss Süsse, aber sollten wir uns nicht jeden Tag den neuen Herausforderungen mit voller Kraft stellen ?! :)
    ***
    Und staunen kann man sowohl positiv als auch negativ ....

    Drück Dich !

    AntwortenLöschen